DUS mit e*BOS-Alarmierung

29.06.2010

Der Flughafen Düsseldorf International (DUS) – drittgrößter Airport Deutschlands – alarmiert seine Feuerwehr mit e*BOS.

Der Flughafen Düsseldorf International (DUS) – drittgrößter Airport Deutschlands – alarmiert seine Feuerwehr mit e*BOS.

Auf dem Flughafen Düsseldorf International (DUS) – drittgrößter Airport Deutschlands – ist die Feuerwehr gut für den Notfall gerüstet: 30 Sekunden nach dem Auslösen eines Alarms, zum Beispiel bei einer angekündigten Notlandung, rückt das letzte Fahrzeug der Feuerwehr aus. Innerhalb von drei Minuten muss an jedem Punkt des Start-, Lande- und Rollbahnsystems mit den Lösch- und Rettungsarbeiten begonnen werden können. Ein hoher Anspruch. Um ihm rund um die Uhr gerecht werden zu können, nutzt die Feuerwehr seit Kurzem die nicht-öffentliche e*BOS-Alarmierung. „Wir brauchten ein System, das nicht nur im Umkreis von drei nautischen Seemeilen funktioniert, sondern auch die Alarmierung der Mitarbeiter an ihren Wohnorten gewährleistet“, erklärt Thomas Jeziorek, Leiter der Flughafen-Feuerwehr. „Wie gut die Ausleuchtung in Gebäuden ist, hat uns alle überrascht. Das e*BOS-System arbeitet schnell und zuverlässig, die Mitarbeiter sind zufrieden. Ich bin jetzt sogar in der hintersten Ecke meines Kellers erreichbar.“

Copyright © e*Message 2014 | Impressum